Eine Entscheidung mit Weitsicht

Der weltweite Energieverbrauch hat sich seit 1970 verdoppelt und wird sich bis 2030 verdreifachen. Die Folge: Die fossilen Brennstoffe Öl und Gas schwinden und die Energiepreise steigen. Außerdem beeinflussen die hohen CO2-Emissionen unser Klima. Energieeffizienz ist heute gefragt, um die Zukunft zu sichern.

Energiesparen durch Automatisierung

Besonders einfach geht Energiesparen mit einer automatischen Regulierung im Haus. Die zentrale Anlage überwacht Temperatur im Objekt. Fenster, Rollladen, Heizung und Beleuchtung sin über ein Netzwerk mit dieser Regelung verbunden und werden somit automatisch gesteuert und hilft beim Energiesparen.

Mehr Wirtschaftlichkeit und größere Unabhängigkeit

Im Gegensatz zu vielen Anbietern können wir Sie unabhängig vom Energieträger zu allen Wärmeerzeugern beraten und Ihnen einen klare Empfehlung geben. So finden Sie bei uns die für Sie beste Lösung, um Energie zu sparen und für die Zukunft eine sichere Entscheidung zu treffen.

Durch die geringe Gesamtinvestition ist Brennwerttechnik für Öl oder Gas die wirtschaftlichste Lösung, um Energie und damit Heizkosten zu sparen. Da die Öl- bzw. Gas-Brennwertkessel von Viessmann schon heute für die Verwendung von Bio-Öl und Bio-Gas vorbereitet sind, sind Sie damit auch für die Zukunft bestens gerüstet.

Heizsysteme für erneuerbare Energien bieten Ihnen größtmögliche Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Mit einem Holzkessel oder einer Wärmepumpe von Viessmann können Sie die größten Einsparungen erzielen und die Heizkosten am deutlichsten senken. Allerdings sind die Anschaffungskosten hier deutlich höher als bei Brennwertgeräten.

Für jedes Heizsystem ist eine thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eine sinnvolle und umweltschonende Ergänzung.

Wärmeerzeugung bietet die größten Einsparmöglichkeiten

Beim Thema Energiesparen denken viele zuerst ans Auto oder an die Standby-Funktion der Elektrogeräte im Haushalt. Dabei hat die Wärmeerzeugung für Wohn- und Gewerbeflächen in Deutschland mit rund 40% den größten Anteil am Energieverbrauch - und damit auch das größte Einsparpotenzial.

Wichtigste Maßnahme ist hier der Austausch veralteter Heizungsanlagen, zum Beispiel gegen moderne Brennwertgeräte, die mit thermischen Solaranlagen ergänzt werden. Bei gleichzeitiger Ausschöpfung der Potenziale von Anlagenoptimierung und Wärmedämmung würde dies 25% der Energie sparen. Das entspricht 10% des deutschen Gesamtenergieverbrauchs. Außerdem würden jährlich 54 Millionen Tonnen weniger CO2-Emissionen freigesetzt.<

Die Steigerung der Energieeffizienz hat den größten Effekt, um den Verbrauch an fossilen Brennstoffen zu verringern. Gefolgt von der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien.